PARK SCHLOSS RAMHOLZ

Der elegante Charme vergangener Zeiten. Die Melancholie von gewesener Größe.
Herbststimmung an einem Samstagnachmittag im Park von Schloß Ramholz. Ein kurzer Reisebericht über ein Märchenschloß.

 
 Herbststimmung im Park von Schloß Ramholz in Schlüchtern: goldener kann Herbst kaum sein

Herbststimmung im Park von Schloß Ramholz in Schlüchtern: goldener kann Herbst kaum sein

EINE GROSSARTIGE KULISSE MIT VIELEN DETAILS

Nach langer Autofahrt aus Richtung Gelnhausen und zahlreichen Momenten à la »bin ich hier richtig?« endlich da: versteckt im Wald bauen sich erst die Wirtschaftgebäude und dann das Schloß Ramholz selbst vor mir auf. Vom Parkplatz, der schon in unittzelbarer Nähe zum Innenhof des Schlosses selbst liegt, geht es zu Fuß auf Entdeckungstour.

IMG_1501.JPG

DIE GRANDEZZA VERGANGENER ZEITEN

An jeder Ecke ein neuer Augenschmaus: hier eine Statur, dort eine Mauer. Hier eine Treppe, dort ein neues Aussichtsplateau mit »Schöner-Blick-Garantie«.

IMG_1504.JPG

ÜBERALL ERINNERUNGEN

An der »Hans-Dorn-Linde« erinnert ein Schild an den Frankfurter Landschaftsarchitekten und seine Mitarbeiter, die sich bis 2008 mit dem Förderverein Schlosspark Ramholz e.V. um Erhaltung und Gestaltung der Parkanlage kümmerten.